Autor-Inn-en

Email this to someoneShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

UNSERE AUTOREN UND AUTORINNEN

in alphabetischer Reihenfolge

Peter Bisovsky

Peter Bisovsky

Peter Bisovsky, geboren 1940 in Wien, lebt seit 1969 in Gumpoldskirchen, Niederösterreich. Der ehemalige Software-Entwickler für Großcomputer ist seit fast fünf Jahrzehnten gemeinsam mit seiner Gattin Gertrud unterwegs: Im Leben, in der Wohnumgebung und auf Reisen. Dabei widmet sich Peter Bisovsky in seinem aktiven Ruhestand ganz der Fotografie und dem kreativen Schreiben. Seine Fotos zeigt er immer wieder in Ausstellungen, und er zählt immer wieder zu den Preisträgern bei Fotowettbewerben im In- und Ausland. Seine Lyrik und Prosa wurden in Anthologien gedruckt, und er hat auch schon Literaturpreise gewonnen. In der edition libica ist Peter Bisovsky in der Lyrikanthologie schneisen in den wind geschrieben vertreten. Peter Bisovsky im Internet: www.einblicke.at


 

Andrea Farthofer

Andrea Farthofer

Andrea Farthofer hält es mit Ödon von Horvath: Eigentlich bin ich ganz anders – ich komme nur nicht dazu. Auch wenn Sprachlosigkeit nicht eines ihrer hervorstechendsten Merkmale ist, hat Andrea Farthofer auf ihren zahlreichen Reisen die Kunst des Sich-Reduzierens gelernt und das Reduziert-Sein zu schätzen gelernt. Andrea Farthofer ist gelernte Übersetzerin und begeisterte Reisekochbuch-Autorin und Mitautorin des Wien-Lesebuchs 111 Gründe, Wien zu lieben – Eine Liebeserklärung an die großartigste Stadt der Welt. Außerdem ist Andrea Farthofer eine leidenschaftliche Fotografin und inspirierte Sammlerin von allem Schönen. In der edition libica ist Andrea Farthofer in der Lyrikanthologie schneisen in den wind geschrieben vertreten. Andrea Farthofer im Internet: www.facettenreich.at


Regina Gruber

Regina Gruber

Regina Gruber lässt gewissermaßen archetypisch ihre Seele und ihr Herz „schreiben“, wodurch ihre „Reisen zum inneren Selbst“ über das subjektive Empfinden hinausweisend eine Weltseele erahnen lassen, weshalb den Gedichten ein spirituelles Heilpotenzial innewohnt. Regina Gruber beweist schon in ihrer Zahnarztpraxis ein unvergleichliches Feingefühl für große und kleine Angsthasen. Als Humanenergetikerin sieht sie ihre Aufgabe darin, Menschen dabei zu unterstützen, die eigene Kraft zu spüren und zu leben und das innere Feuer zu entfachen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch ihre Lyrik ein großes Feingefühl und ein starkes inneres Feuer ausstrahlt.. In der edition libica ist bislang ihr erster Gedichtband Spiegel meiner Seele vertreten, dem noch zwei weitere Bände folgen werden. Regina Gruber im Internet: www.angsthase.at


 

Simone Stefanie Klein

Simone Stefanie Klein

Simone Stefanie Klein, geboren in Wien, ist studierte Philosophin, fühlt sich aber viel mehr Bettina von Arnim verbunden, die sich schon vor rund 200 Jahren bei ihrer Freundin Karoline von Günderode über das leere Geschwätz der Philosophen Kant, Fichte und Schelling beklagt und sie als „gar unmögliche Kerle‟ bezeichnet hat. Darum üben auf Simone zwar nach wie vor philosophisch-wissenschaftliche Themen einen besonderen Reiz aus, aber anstatt den Wissenschaften zu huldigen, tritt sie diesen am liebsten in spöttischer Nachahmung entgegen. Simones zweite Lehrmeisterin ist die Torheit des Erasmus von Rotterdam, jene Torheit die gelegentlich „die Lust packt, vor Euch ein Weilchen die Sophistin zu spielen‟. Als Verlegerin legt Simone Stefanie Klein etwas mehr Ernst an den Tag, wie sie unter anderen mit der sorgfältig editierten Neuauf­lage der Fabe­leien über gött­liche und mensch­liche Dinge von Rosa Mayreder bewiesen hat. Mehr über Simone und ihr künstlerisches Schaffen erfahren Sie in ihrem Salon Libica. Menschen mit Humor wird vielleicht auch ihr expe­ri­men­telles Sati­re­ma­gazin Die Spott­drossel gefallen.


Tonton Mas

Tonton Mas

Lingangi-Enganda Mas, alias „Tonton Mas“ geb. 1956 im Süd-Sudan. Abschluss einer pädagogischen Akademie und Tätigkeit als Lehrer. Seit 1990 lebt er in Wien. In Erinnerung an seine Kindheit und seine Großmutter Eloka, erzählt er afrikanische Tiergeschichten für Kinder und Erwachsene. Bislang ist Tonton Mas bei den Afrika-Tagen 2014, beim Erzählfestival Theater Ole, in Mikes Werkstatt und in einigen Filialen der Büchereien Wien aufgetreten. In der edition libica ist Tonton Mas mit seinen afrikanischen Geschichten Kolo Pata, Mbondo Bololo und Kalai Ngangu vertreten, in der er sich nicht nur als begabter Erzähler, sondern auch als sehr talentierter und entwicklungsfähiger Self Made Illustrator erweist. Tonton Mas im O-Ton: Boya koyoka masapo ya Africa! Kommt, hört afrikanische Geschichten! Ich erzähle sie für euch! Tonton Mas auf YouTube

 


Peter Miniboeck

Peter Miniboeck

Peter Miniböck, wurde 1946 als Peter Iwan Zaiser in Wien geboren. Seit 1983 lebt er in
Mödling-Hinterbrühl. Mit dem Satz „Das Unwahrscheinliche ist das Wahrscheinliche“ bezeichnet er, den Standpunkt eines atheistischen Humanismus beziehend, die „Beobachtungsschiene“ seines Wahrnehmungsschlittens. Die Weltanschauung Miniböcks entspricht der Offenheit seines Sprachstils und der Offenheit der Gestaltungsformen. 1989 erhielt er den Anerkennungspreis für Literatur des Landes NÖ. Er ist Mitglied im Österreichischen P.E.N.-Club, sowie in der Franz-Kafka-Gesellschaft, beim Podium, und in der IG-Autoren. Nach zahlreichen Publikationen in anderen Verlagen erschien in der edition libica „Das Bukranion“ zum 70. Geburtstag des Autors. Peter Miniböck im Internet: www.peter-miniboeck.at

 


ilseIlse Nemmert, geb. 1953 in Wien. Tätigkeit im medizinisch-technischen Bereich. Ausbildung zur Poesiepädagogin am Institut für kreatives Schreiben in Berlin.  In der edition libica ist Ilse Nemmert in der Lyrikanthologie schneisen in den wind geschrieben und als Co-Autorin von Tonton Mas afrikanischen Geschichten Kolo Pata, Mbondo Bololo und Kalai Ngangu vertreten.

Ilse Nemmert im O-Ton: Wie läuft mir dieses Wort übers Gesicht, von der Achsel mit Fröhlichkeit ins Eingeweide, das eingebettet meinem Bauch, mir immer wieder flüstert, ja, ja, das ist gut und wunderschön, schreib‘ es!


 

Melitta Pernthaller

Melitta Pernthaller

Melitta Pernthaller 1947 in Fohnsdorf geboren, lebt in Wien und Bad Ischl. Nach ihrer Ausbildung zur Lehrerin in Innsbruck begann sie ihre Lehrtätigkeit in Wien. Reisen im Rahmen eines Sabbaticals führten sie in die USA, nach Mexiko und Australien. Die anschließende Lehrtätigkeit an der Berufspädagogischen Akademie in Graz übte sie bis zu ihrer Pensionierung aus.

Zeitlebens setzt sie sich mit künstlerischen Themen auseinander und beschäftigt sich mit Recycling Art. Sie schrieb bereits Arbeiten über Arnold Böcklin und Franz Karl Ginzkeys „Hatschi Bratschis Luftballon“, aber auch über hilfreiche therapeutische Beziehungen zwischen Mensch und Tier. Sie ist in der Erwachsenenbildung tätig und engagiert sich für Frauen, die sich in Österreich ein neues Leben aufbauen wollen. In der edition libica ist sie mit Die Milch sei deine Nahrung – Ein steirischer Milchkalender und seine Geschichte vertreten.


 

Gabriele Ruf-Zoratti

Gabriele Ruf-Zoratti

Gabriele Ruf-Zoratti, geboren in Wien, ist nicht nur studierte Philosophin, sondern auch Diplompädagogin, Sprachheilpädagogin, Kommunikationstrainerin, Lebens- und Sozialberaterin und Reittherapeutin. Gabriele Ruf-Zoratti machte es sich schon in der Volksschule zur Gewohnheit, hinter die Kulissen des vermittelten Wissens blicken und stellte Fragen, die den Unterricht  häufig in eine andere Richtung lenkten als vermutlich vom Lehrer geplant. Später stieg sie selbst als Lehrerin in die Unterrichtsarbeit ein. Dort, wie auch in ihrer eigenen philosophischen Praxis ist es ihr Bestreben, gemeinsam mit den Kindern auf deren Fragen möglichst tiefgründig einzugehen. In der edition libica ist Gabriele Ruf-Zoratti mit ihrer liebenswerten Eule Denkmalnach vertreten. Von den insgesamt drei geplanten Bänden sind bereits zwei erschienen, nämlich Die kleine Eule Denkmalnach im Eulenwald (2015) und Die kluge Eule Denkmalnach in der Gedankenwelt (2016). Der dritte Band erscheint voraussichtlich im Herbst 2017. Gabriele Ruf-Zoratti im Internet: www.garuzo.at.


Christian Schwetz

Christian Schwetz

Christian Schwetz, geb. 30.12.1962, lebt und arbeitet als Steuerberater in Wien. Schon in den 80er Jahren war er neben dem BWL-Studium literarisch aktiv. Beim Verfassen seiner Diplomarbeit zur wirtschaftlichen Lage der Schriftsteller in Österreich  beschloss Christian Schwetz das Schreiben nicht zum Beruf zu machen und wurde Steuerberater.

Christian Schwetz ist Gründungs- und Vorstandsmitglied von „DAS SPRECH-Initiative für Sprach-, Sprech- und Hörkunst“; Langjährige Zusammenarbeit mit der Band „Novi Sad“. In der edition libica ist Christian Schwetz mit einigen Beiträgen in der Anthologie wie durch löcher in der zeit vertreten. Christian Schwetz im Internet: christian.schwetz.schreibwelten.at


 

Luis Stabauer

Luis Stabauer

Luis Stabauer, geboren 1950 in Seewalchen am Attersee, ist Trainer, Coach, Berater und Schriftsteller. Er lebt in Wien und Seewalchen am Attersee. Er hat zwei Töchter und zwei Enkelkinder. Er beschäftigt sich mit zeitgeschichtlichen Fragen, im Speziellen mit Bewegungen und Menschen aus Europa und Lateinamerika. Er absolvierte die Akademie für Literatur in Leonding und andere Prosa- und Lyrik-Schreibwerkstätten in Österreich.

Luis Stabauer ist Mitglied der IG AutorInnen und Gründungsmitglied der Literaturgruppe „Textmotor“ in Wien. In der edition libica ist Luis Stabauer mit zwei Beiträgen in der Anthologie wie durch löcher in der zeit vertreten. Luis Stabauer im Internet: www.luis-stabauer.at

 


Sonja Traxler

Sonja Traxler

Sonja Traxler, 1973 geboren, Österreicherin, lebend in Wien – ist Mensch, Mutter, Behindertenbetreuerin und Schreibende. Lesungen mit anderen Autoren seit 2006 – Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften, Lesungsbroschüren.

Über ihr Schreiben sagt sie: „Die Worte und ich – es ist eine Liebesbeziehung. Seit Jahren. Insbesondere zum geschriebenen Wort. Es bewegt mich.“

In der edition libica ist Sonja Traxler mit Beiträgen in der Anthologie wie durch löcher in der zeit vertreten. Sonja Traxler im Internet: sonjatraxler.jimdo.com


Burghard Unteregger

Burghard Unteregger

Burghard Unteregger

Innehalten (Poetologische Kurzbiografie)

Muster erkennen
in Abläufen
oder
in dem
was nicht
oder
in der Steiermark
geboren sein
und in Wien
leben

Burghard Unteregger im Internet: burghard.schreibwelten.at


 

Silvia Waltl

Silvia Waltl

Silvia Waltl, geboren 1975 in Graz, arbeitet nach ihrem Studium in Wien seit 2000 als Schreib- und Literaturpädagogin in der Erwachsenenbildung, in Ausbildungslehrgängen und fallweise mit Jugendlichen in schulischen Projekten, sowie als Kunstvermittlerin in der Albertina (Schwerpunkt: klassische Moderne). Außerdem ist sie in literaturwissenschaftlichen Projekten an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien tätig. Sie ist unter anderem Mitglied des Berufsverbandes österreichischer Schreibpädagog/innen (BOeS). Silvia Waltl schreibt und veröffentlicht seit vielen Jahren Lyrik und Kurzprosa.
In der edition libica ist Silvia Waltl Herausgeberin der Lyrikanthologie schneisen in den wind geschrieben und (gemeinsam mit Simone Stefanie Klein) des Lesebuches wie durch löcher in der zeit. Zu beiden Bänden hat Silvia Waltl wertvolle Beiträge zu den jeweiligen (schreib)pädagogischen Hintergründen beigesteuert. Silvia Waltl im Internet: silvia.waltl.schreibwelten.at


Außerdem in der edition libica vertreten:

Gabriela Dickie • Christina Kopeczky • Bettina Kreuter • Ingrid Müller • Georg Pfeiffer • Hildegard Pramhas • Berthold Schwanzer • Angelika Stumvoll • Eveline Waclawek • Axel Woelke