Partner & Kooperationen

Email this to someoneShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook

Partner & Kooperationen

Der read!!ing room

Der 2002 gegründete read!!ing room versteht sich als kultureller Nahversorgers in Wien-Margareten und als prinzipiell offener Raum für (Alltags)kultur, dessen Akzent auf Lesungen und Ausstellungen liegt. Wir präsentieren in dem gemütlichen Ambiente des read!!ing room immer wieder gerne unsere Neuerscheinungen und halten dort auch unsere Lesungen im Rahmen der Nacht der Philosophie ab.

Fabelhaftes Wien

Die im Herbst 2016 im Rahmen der Akademie für Zivilgesellschaft gegründete Initiative möchte zu einem besseren Verständnis der verschiedenen in Wien lebenden Volksgruppen untereinander beitragen. Derzeit ist als Pilot einer Reihe von Publikationen und Veranstaltungen für ein „fabelhaftes Wien“ eine mehrsprachige Kurzanthologie mit (derzeit) 9 fabelhaften Erzählungen in 9 Sprachen – jeweils in der Originalsprache und in deutscher Übertragung – in Bearbeitung.

Die Schreibwelten

Die Schreibwelten sind ein Autorinnen- und Autorenkollektiv, das sich unter der pädagogisch-künstlerischen Leitung von Mag. Silvia Waltl vor mittlerweile beinahe 10 Jahren in Wien etabliert hat. Die Autorinnen- und Autoren haben sich im Rahmen verschiedener Werkstattsituationen zusammengefunden und miteinander eine Reihe von Projekten verwirklicht, unter anderem das in der edition libica verlegte Lesebuch wie durch löcher in der zeit.

Außerdem blickt die Schreibwelten-Gemeinde auf eine Vielzahl von gemeinsamen Aktivitäten, Reisen, Exkursionen, Projekten, Publikationen, Lesungen, Präsentationen und ähnliche Aktionen zurück.

Gesell­schaft für ange­wandte Philosophie

Zusammenschluss von Philosophinnen und Philosophen, die im Rahmen einer Philosophischen Praxis oder in anderer Form philosophiegestützte Dienstleistungen anbieten. Simone Stefanie Klein ist Gründungsmitglied der 2004 etablierten Gesellschaft.

biblio­theks­nach­richten

Das Österreichische Bibliothekswerk mit Sitz in Salzburg vertritt die Interessen von österreichweit etwa 1.300 Mitgliedsbibliotheken und steht im Dienst von Beratung und Betreuung dieser Bibliotheken. Die seit 1947 bestehenden bibliotheksnachrichten, für die Simone Stefanie Klein nunmehr seit 15 Jahren Rezensionen zu Büchern verschiedenster Genres verfasst, sind

durch die kontinuierliche Arbeit von 140 kompetenten Rezensentinnen und Rezensenten mit jährlich etwa 1.600 Rezensionen das führende Medium im Bereich bibliothekarischer Buchkritik in Österreich.

Die Leseempfehlungen sind natürlich auch für die Besucher(inn)en von Bibliotheken von Nutzen. Unter Rezensionen-online sind die Besprechungen der bn – neuerdings auch im „Expertenmodus“ – im Internet zugänglich.